Soweit die Leine reicht


Die kaputte Tür

Samstag, 12. Mai 2012

Heute habe ich sturmfreie Bude. Meine Rudelführer gehen ausnahmsweise mal alleine auf Tour und ich darf bei Angelo, Domingo, Cristo, Bomba und Lilly bleiben.

Mittlerweile sind Frauchen und Herrchen doch schon eine Weile weg. Da muss ich doch mal schauen, ob sie sich vielleicht im Zimmer verschanzt haben. Da die Tür aber verschlossen ist, kratze ich einfach so lange, bis ich durchkomme. Nachdem etwas Lack und Holz von der Tür abgegangen sind, mache ich mich wieder auf den Weg zu den anderen fünf Vierbeinern und ihrem Besitzer Andreas. Merkt ja keiner, dass ich das war. Also psssst: Nicht weitersagen!

Werbung


Wandertour

Mittwoch, 9. Mai 2012

Meine Rudelführer wandern wohl gerne. Also wenn ich wieder zu Hause bin, habe ich bestimmt 1 kg abgenommen.

Was machen wir heute? 

Wir fahren zum Hexentanzplatz in Thale. Von dort aus wandern wir zur Kabinenseilbahn um ins Tal zu kommen. Uiiii ist das komisch ... der Boden der Seilbahn ist aus Glas und ich kann alles sehen, was unten ist. Vom Tal aus geht es dann mit einem Sessellift wieder hoch zur Rosstrappe (der Berg gegenüber des Hexentanzplatzes). Frauchen hat wohl Angst, dass ich runterspringe und packt mich kurzerhand unter ihre Jacke. Ist auch viel sicherer so.

Am Abend sind wir in einem Kloster in Wernigerode. Da speisen Herrchen und Frauchen mit anderen Zweibeinern im alten Speisesaal der Mönche. Ich muss unterm Tisch sitzen und warten, ob was runterfällt. Anschließend führt uns eine nicht gerade tierfreundliche Mitarbeiterin des Klosters durch die alten Gemäuer. Für Menschen wohl ganz interessant, aber wir Vierbeiner hätten in dieser Zeit ganz andere Dinge anstellen können ...

Auf dem Brocken

Dienstag, 8. Mai 2012

Nach einem ausgiebigen Frühstück geht es heute auf den Brocken. Ab "Drei Annen Hohne" geht es mit der Schmalspurbahn auf den Berg (1142 m ü. NN).

Auf dem Brocken angekommen, weht es mich fast davon. Sooooooo windig ist es hier oben. Einmal rundherum gelaufen, geht es dann wieder mit der Bahn nach unten zur Station "Drei Annen Hohne".


Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung